Finanzielle Unterstützung einer Ehrenamtlichen

Geschrieben von Laura.

Im April konnten wir einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin der Organisation unterstützen, die einen Sturz erlitten hatte. 

Nach der monatelangen Ausgangssperre, die die Wirtschaft stark geschädigt hat, war es für die Menschen wichtig wieder arbeiten gehen zu können, um sich wieder selbst zu versorgen. Da jedoch die Schulen und Kindergärten weiterhin geschlossen waren und es immer noch sind, brauchen die Familien einen Platz für die Kinderbetreuung. Als also sicher war, dass die pädagogischen Aktivitäten in Programa Renovación Madre Niño wieder aufgenommen werden konnten, haben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit einigen ehrenamtlichen Helferinnen, den „Madres Guias“, den Raum für Kinder unter 5 Jahren aufgeräumt und neugestaltet. Es gibt einige Mütter, die zur Madre Guia ausgebildet wurden, um bei verschiedenen Aktivitäten ehrenamtlich bei der Kinderbetreuung zu helfen.

Beim Umorganisieren des Arbeitsbereichs musste eine von ihnen, die einige Kisten ordnete, das oberste Fach eines Regals erreichen, wobei sie einen Stuhl zur Hilfe nahm. Dabei kam sie aus dem Gleichgewicht und stürzte mit vollen Händen auf den Boden und landete auf dem Rücken. Wegen den starken Schmerzen wurde sie ins Krankenhaus gebracht, wo man sie untersuchte und einen Riss im zweiten Rückenwirbel diagnostiziert wurde. Sie erhielt mehrere Medikamente und durfte daraufhin sechs Wochen das Bett nicht verlassen und sich nicht bewegen. Ihr Mann kümmert sich vorerst um sie und um ihre beiden Kinder. 

Yana Paña hat sich an einigen medizinischen Kosten beteiligt, um die die Familie ein wenig zu unterstützen, da nun vorerst nur der Ehemann arbeiten kann und so ein Gehalt wegfällt. Die Frau steht noch unter Beobachtung und muss eventuell noch operiert werden. Wir hoffen das Beste. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.